vorsorgende und begleitende Beratung

 

Vorsorgende Beratung

„Die Familienrechtlerin brauchst du, wenn die Ehe in der Krise ist“ – dies ist ein Satz, den wir immer wieder zu hören bekommen, der aber nur teilweise richtig ist, weil er das Familienrecht auf die Scheidung verengt.

Den Rat einer Fachanwältin für Familienrecht sollte man oft auch bei Bestehen einer intakten Ehe einholen und zwar gerade dann, wenn einem die Familie und deren Wohlergehen am Herzen liegt:  macht sich einer der Ehepartner selbständig, tritt er als Gesellschafter oder Partner in eine Firma ein oder geht er neue berufliche Risiken ein, bei denen nicht feststeht, dass sie gut ausgehen, dann ist zum Schutz der Familie eine familienrechtliche Beratung dringend geboten, um gegebenenfalls über die Gestaltung eines Ehevertrags und vorsorgender Übereignungen die Familie vor diesen Risiken zu schützen. Und dies sollte sehr rechtzeitig geschehen, damit solche vorsorgenden Übertragungen nicht durch den Insolvenzverwalter angefochten werden können.

Sollten Sie zur sogenannten „Sandwichgeneration“ gehören, haben Sie also selbst noch eigene Kinder in der Ausbildung oder im Studium und im Hintergrund steht die Generation Ihrer Eltern, die jetzt im Alter auch noch betreut oder versorgt werden muss und deren Rente nicht für die Unterbringung im Altersheim reichen wird, dann besteht Beratungsbedarf.

Sie müssen verstehen, wem Sie gegenüber unterhaltspflichtig sind, welche Rangfolgen bestehen und welche Selbstbehalte es zu Ihrem eigenen Schutz gibt. Eine solche Beratung hilft Ihnen, einen gerechten Ausgleich für Ihre gesamte Familie zu schaffen und gibt Ihnen eine Grundlage für Ihre eigenen Planungen und auch für Gespräche und Verhandlungen mit Ihren Geschwistern.

Sie leben in einer Patchwork-Familie und Sie oder Ihr Ehepartner haben Vermögen in diese neue Familie eingebracht? Dann müssen Sie und Ihr Partner sich die Frage stellen: „Was ist, wenn einem von uns etwas zustößt, brauchen wir hier nicht dringend Regelungen?“ Hier ist eine familienrechtliche Beratung im Verbund mit einer erbrechtlichen Beratung dringend notwendig.

Und natürlich ist es auch sinnvoll, sich gut und umfassend zu informieren, wenn eine Ehe in die Krise kommt. Auf der Basis einer guten und fundierten Beratung können Ehepartner unnötigen, verletzenden Streit vermeiden und viele offene Fragen untereinander selbst einvernehmlich und kostengünstig lösen.

 

Begleitende Beratung

Sie sind erfolgreich im Beruf, Sie tragen Tag für Tag hohe Verantwortung in Ihrer Firma und müssen ständig komplexe Sachverhalte beurteilen und entscheiden. Nun ist Ihre Ehe in der Krise und nun sollen Sie in dieser für Sie wichtigsten Angelegenheit das Heft des Handelns aus der Hand geben  und einen Fremden Ihre Angelegenheiten entscheiden lassen. Dies widerstrebt Ihnen!

Wir verstehen das!

Und wir sind bereit, Sie beratend in Ihrer Ehesache zu begleiten. Wir erklären Ihnen, was rechtlich möglich ist, welche Regelungen seitens eines Scheidungsrichters nicht anerkannt werden, was der richterlichen Ausübungs- und Inhaltskontrolle unterliegt und wie ein interessengerechter und fairer Ausgleich, der auch von Ihrem Ehepartner akzeptiert werden kann, aussieht.

Oft finden Ehepartner, die noch miteinander kommunizieren können, eine für alle Beteiligten sinnvollere Lösung, die auch die Interessen der mitbetroffenen Kinder berücksichtigt als dies in einer streitigen Auseinandersetzung möglich gewesen wäre.

Hier helfen wir Ihnen, die gefundene Lösung in eine rechtlich stichhaltige Vereinbarung umzusetzen.